zur KabineKlar Homepage

KabineKlar

Die Interessenvertretung der Flugbegleiter in Deutschland

  » Startseite » Sitemap » Impressum
KabineKlar

» ARBEIT/POLITIK
» ÜBER UNS
» BEIRAT
» FORUM
» LINKS
» AIRMAILS

 




 
  
News
aus den
Airlines
» AUGSBURG AIRWAYS » CONDOR  » CONDOR BERLIN » TUIfly
» germanwings     » LTU         » LUFTHANSA       LH CITYLINE   

LUFTHANSA CITY LINE

Neuer VTV

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 15.3. konnte die UFO-Tarifkommission einen neuen Vergütungstarifvertrag mit einem Gesamtvolumen für 5,2% für euch abschließen.

mehr im pdf-Dokument...



Update aus den Gesprächen bei Lufthansa CityLine Kabine

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

in Zeiten von "SCORE" gibt es einfachere Übungen, als Tarifverhandlungen für die Kabine zu führen.

Trotz allem steckt Eure Kabinengewerkschaft den Kopf nicht in den Sand.

Wir beziehen klar Position, wenn wir mit tarifpolitischen Forderungen der Geschäftsführung konfrontiert werden.

Im Rahmen der laufenden Tarifverhandlungen wurde im Dezember 2011 vereinbart, einen externen Experten zu beauftragen, in Arbeitsgruppen mit Vertretern aus Cockpit und Kabine die Auswirkungen der aktuellen Stationierung auf den Flugbetrieb der Lufthansa CityLine an den Hubstationen Frankfurt und München zu untersuchen.
Anlässlich der jüngsten Tarifklausur zwischen UFO Tarifkommission und CLH Geschäftsleitung, Ende April in Seeheim, wurden hierzu erste Ergebnisse vorgestellt.

Auf dieser Grundlage wurden anschließend offene Tarifthemen diskutiert. Neben dem Stationierungskonzept wurde u.a. über Vergütungsstruktur, befristete Arbeitsverträge, Kabinenstruktur und Altersvorsorge gesprochen.

Wir bleiben bei unserer bekannten, berufspolitisch notwendigen Auffassung, dass es Weiterentwicklungsmöglichkeiten in der Kabine geben muss und fordern nachdrücklich eine prozentuale Tabellenerhöhung.

Nicht nur bei diesem Thema zeigt sich der Arbeitgeber nach wie vor sehr unbeweglich und verweist gebetsmühlenartig auf das Sparprogramm SCORE.

Das Management konfrontiert uns mit der bekannten Forderung nach einer gekürzten Vergütungstabelle für neue Mitarbeiter und beharrt auf Schließung der dezentralen Stationen.

Vor möglichen Überlegungen, irgendwann die dezentrale Stationierung zwangsweise aufzugeben, muss Lufthansa CityLine zunächst die gesamte Bandbreite an attraktiven, freiwilligen Anreizen ausgeschöpft haben. Diesbezüglich haben wir Gedanken ausgetauscht, die von der Geschäftsführung jetzt geprüft werden.

Die nächste Verhandlungsrunde ist am 1. Juni 2012 geplant.

Wir freuen uns über Eure Anregungen und bitten Euch um Diskussionsbeiträge!

Eure UFO Tarifkommission

Anne Struck, Jessica Wardaschka, Wolfgang Eberhard, Reiner Hansen, Mark Reher (Sprecher), Joachim Vázquez Bürger, Olaf Boedecker(UFO), Uwe Hien (UFO)



Neues aus der TK

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Beschäftigte in der Airline Branche sind wir momentan den Änderungen des Marktes in immer rasanterer Geschwindigkeit ausgesetzt.
Arbeitgeber versuchen in altbekannter Weise, den wirtschaftlichen Druck an das vermeintlich schwächste Glied weiterzugeben - uns Mitarbeiter.

mehr im pdf-Dokument...



Tarifverhandlungen bei Lufthansa CityLine Kabine

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

in Zeiten von "SCORE" gibt es einfachere Übungen, als Tarifverhandlungen für die Kabine zu führen. Trotz allem steckt Eure Kabinengewerkschaft den Kopf nicht in den Sand. Wir beziehen klar Position, wenn wir mit tarifpolitischen Forderungen der Geschäftsführung konfrontiert werden.

Im Rahmen der laufenden Tarifverhandlungen wurde im Dezember 2011 vereinbart, einen externen Experten zu beauftragen, in Arbeitsgruppen mit Vertretern aus Cockpit und Kabine die Auswirkungen der aktuellen Stationierung auf den Flugbetrieb der Lufthansa CityLine an den Hubstationen Frankfurt und München zu untersuchen. Anlässlich der jüngsten Tarifklausur zwischen UFO Tarifkommission und CLH Geschäftsleitung, Ende April in Seeheim, wurden hierzu erste Ergebnisse vorgestellt.

Auf dieser Grundlage wurden anschließend offene Tarifthemen diskutiert. Neben dem Stationierungskonzept wurde u.a. über Vergütungsstruktur, befristete Arbeitsverträge, Kabinenstruktur und Altersvorsorge gesprochen.

Wir bleiben bei unserer bekannten, berufspolitisch notwendigen Auffassung, dass es Weiterentwicklungsmöglichkeiten in der Kabine geben muss und fordern nachdrücklich eine prozentuale Tabellenerhöhung!

Nicht nur bei diesem Thema zeigt sich der Arbeitgeber nach wie vor sehr unbeweglich und verweist gebetsmühlenartig auf das Sparprogramm SCORE. Das Management konfrontiert uns mit der bekannten Forderung nach einer gekürzten Vergütungstabelle für neue Mitarbeiter und beharrt auf Schließung der dezentralen Stationen.

Vor möglichen Überlegungen, irgendwann die dezentrale Stationierung zwangsweise aufzugeben, muss Lufthansa CityLine zunächst die gesamte Bandbreite an attraktiven, freiwilligen Anreizen ausgeschöpft haben. Diesbezüglich haben wir Gedanken ausgetauscht, die von der Geschäftsführung jetzt geprüft werden.

Die nächste Verhandlungsrunde ist am 1. Juni 2012 geplant.

Wir freuen uns über Eure Anregungen und bitten Euch um Diskussionsbeiträge!

Eure UFO Tarifkommission

Anne Struck, Jessica Wardaschka, Wolfgang Eberhard, Reiner Hansen, Mark Reher (Sprecher), Joachim Vazquez Bürger, Olaf Boedecker(UFO), Uwe Hien (UFO)



Tarifverhandlungen bei Lufthansa CityLine Kabine

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

in Zeiten von "SCORE" gibt es einfachere Übungen, als Tarifverhandlungen für die Kabine zu führen.

Trotz allem steckt Eure Kabinengewerkschaft den Kopf nicht in den Sand. Wir beziehen klar Position,
wenn wir mit tarifpolitischen Forderungen der Geschäftsführung konfrontiert werden.

clh_tk

                                Tarikommission CLH

Im Rahmen der laufenden Tarifverhandlungen wurde im Dezember 2011 vereinbart, einen externen
Experten zu beauftragen, in Arbeitsgruppen mit Vertretern aus Cockpit und Kabine die Auswirkungen
der aktuellen Stationierung auf den Flugbetrieb der Lufthansa CityLine an den Hubstationen Frankfurt
und München zu untersuchen.

Anlässlich der jüngsten Tarifklausur zwischen UFO Tarifkommission und CLH Geschäftsleitung, Ende
April in Seeheim, wurden hierzu erste Ergebnisse vorgestellt.



mehr im pdf-Dokument...




Tarifverhandlungen bei Lufthansa CityLine Kabine

Die Würfel sind gefallen: Ab Herbst 2012 wird Lufthansa CityLine im Rahmen der Neuausrichtung des Unternehmens als Hub-Feeder für die Lufthansa an den Drehkreuzen Frankfurt und München operieren.

Dies hat zur Folge, dass das Thema Dezentrale Stationen bei den kommenden Verhandlungen auf der Agenda der Geschäftsleitung stehen wird.

Wir werden uns dieser Herausforderung in enger Abstimmung mit der Personalvertretung offensiv stellen. Die Geschäftsleitung hat uns zugesagt, die sozialen Belange der Mitarbeiter zu berücksichtigen.

Wir werden dafür Sorge tragen, dass es sich hierbei nicht nur um Lippenbekenntnisse handelt und die weitere Entwicklung mit der gebotenen Wachsamkeit begleiten. Konkrete Lösungsvorschläge der Lufthansa CityLine stehen noch aus.

Unser Hauptaugenmerk bei den anstehenden Verhandlungen wird darauf liegen, die Auswirkungen der vollständigen Focusierung des Flugbetriebs auf die Stationen Frankfurt und München für das Kabinenpersonal so gering wie möglich zu halten.

Nachdem lange Zeit nicht absehbar war, wohin die weitere Reise für Lufthansa CityLine geht, verfügt die Geschäftsleitung nunmehr über ein bisher unbekanntes Maß an Planungssicherheit. Das Hauen und Stechen zwischen den Regionalfluggesellschaften hat ein Ende. Der Konzern wird von seiner Entscheidung zugunsten der Lufthansa CityLine als Hub-Feeder schon wegen des damit verbundenen Aufwands nicht wieder abrücken. Dennoch möchte die Geschäftsleitung das Unternehmen für die Mutter offenbar noch attraktiver machen und uns weitere Zugeständnisse abringen.

Mit konkreten Forderungen wurden wir bisher nicht konfrontiert. Es wurde uns jedoch ganz unverblümt mitgeteilt, dass die Kabine noch nicht ausreichend wettbewerbsfähig sei.

Diese Aussage ist angesichts der aktuellen Situation eine Provokation sondergleichen! Die Kabine hat längst mehr als den geschuldeten Beitrag zur Konsolidierung des Unternehmens erbracht und tut dies nach wie vor Tag für Tag.

Hingewiesen sei auf die Nullrunden der vergangenen Jahre trotz erheblich gestiegener Lebenshaltungskosten und auf Dienstpläne an der absoluten Belastungsgrenze.

Es besteht überhaupt kein Anlass dazu, weitere Kröten zu schlucken!

Es kann nicht angehen, dass die Kabine für Fehler des Managements in der Vergangenheit geradestehen soll. Vielmehr erwarten wir von der Geschäftsleitung, dass die Leistung der Kabine und ihre Loyalität zum Unternehmen endlich angemessen honoriert wird.

In den kommenden Verhandlungsrunden werden wir deshalb unverändert an unseren bisherigen Forderungen festhalten.

Hierzu gehört in erster Linie eine den Anstieg der Lebenshaltungskosten reflektierende Tabellenerhöhung für alle Gehaltsstufen.

Großen Wert legen wir außerdem auf die Einrichtung eines Versorgungssystems, das uns erlaubt auch vor dem Erreichen der gesetzlichen Altersgrenze aus dem Berufsleben auszuscheiden (Übergangsversorgung).

Nicht zuletzt ist die Einführung einer zukunftsfähigen Kabinenstruktur angesichts der Wachstumsperspektiven mit größerem Fluggerät und der zunehmenden Komplexität einer reinen Hub-Operation ein wichtiger Baustein unserer Forderungen.

Die Geschäftsleitung strebt hingegen weiterhin eine deutliche Verkürzung der Gehaltsstufen für die künftigen Kabinenmitarbeiter an. Wir akzeptieren nicht, dass in diesem Zusammenhang das Thema der Befristung von Arbeitsplätzen als Druckmittel eingesetzt wird. Unser Ziel bleibt es, die Perspektive für einen Lebensarbeitsplatz in der Kabine zu schaffen.

Es sind also eine Vielzahl von schwierigen Themen zu bewegen.

Wir werden uns mit aller Entschlossenheit dafür einsetzen, dass nach der langen Zeit des Stillstandes eine zukunftsfähige Lösung erreicht werden kann.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei Tanja Berger, die aus persönlichen Gründen aus der Tarifkommission ausscheidet, ganz herzlich für ihre langjährige Mitarbeit und begrüßen Jessica Wardaschka als neues Mitglied.


Eure UFO Tarifkommission Lufthansa CityLine

Mark Reher (Sprecher), Joachim Vázquez Bürger (stv. Sprecher), Anne Struck, Jessica Wardaschka, Wolfgang Eberhardt, Reiner Hansen sowie Olaf Bödecker (Tarif und Recht UFO) und Uwe Hien (Verantwortlicher Tarif Kabine Klar)



Weitere Gespräche zur Vergütungsrunde LufthansaCityLine

Am 11. April hat sich die CityLine-Tarifkommission mit dem Angebot des vorherigen Geschäftsführers beschäftigt, das bei einer Gesamtlaufzeit von dann 18 Monaten im Kern einen Einmalbetrag bis zum Ende des Jahres 2011 vorsah.

Die Vergütung eines leitenden Flugbegleiters sollte „immerhin“ 60 Euro pro Monat betragen. Egal welche Philosophie der Führung an Bord am Ende umgesetzt wird, diese Vorstellung ist, ebenso wie der Einmalbetrag, von der Tarifkommission nicht akzeptiert worden.

Im nächsten Schritt gibt es Anfang Mai einen Austausch mit dem neuen Geschäftsführer, der die Tarifverhandlungen dann auch seitens CityLine zu führen hat.



Vergütungsrunde LufthansaCityLine

Der nächste Termin findet in der dritten Januarwoche statt.

Im Zusammenhang mit der Frage nach der Beschreibung der Position des Leitenden Flugbegleiters treten wir auf der Stelle. Die Citylne GL beharrt weiterhin auf ihrem, in der deutschen Airlinebranche singulären, Weg der situativen Bezahlung. Gleichzeitig fordert sie für neue Kollegen eine Reduzierung der Vergütungstabelle.

Dies im Kontext mit ihren Vorstellungen zu befristeten Verträgen und Abfindungsregeln zeigt, dass in Zukunft der FB der CLH kommen und möglichst schnell wieder gehen soll. Das widerspricht diametral unseren berufspolitischen Vorstellungen.

Das Angebot, statt einer prozentualen Vergütungserhöhung einen Einmalbetrag zu diskutieren, haben wir zurückgewiesen.

Unser kompletten Forderungen in der Veröffentlichung vom 29. Oktober



Tarifverhandlungen bei Lufthansa CityLine

UFO handelt verantwortungsvoll und schafft Perspektiven

In einer Klausurtagung Ende Juli wurde von der UFO Tarifkommission ein verantwortungsvolles Verhandlungspaket geschnürt, das langfristige Perspektiven für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Kabine eröffnet, ohne die Wettbewerbsfähigkeit und die Rolle der CLH im Lufthansa Konzern zu beeinträchtigen.

Das Forderungspaket eurer UFO Tarifkommission sieht im Einzelnen vor:

mehr im pdf-Dokument...




Die Aufsichtsratswahl hat begonnen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die PV-Wahl ist zu Ende, jetzt geht es um den Aufsichtsrat!

Anne Struck (MUC PQ), Jürgen Strobl (STR FB), Markus Petry (CGN PQ), Iris Müller (HAM PQ), Joachim Vasquez-Bürger (CGN FB) und Petra Laubenthal (geb. Roeder, CGN FB) stehen auf der Liste 4 zur Wahl!

Mark Reher und Sabine Benkö sind die Vertreter der Kabine für einen Gewerkschaftsplatz im Aufsichtsrat.

Wir drücken allen unseren KandidatInnen die Daumen!

mehr im pdf-Dokument...




Personalvertretungswahl bei Cityline

Voller Erfolg!! 7 von 10 Vertretern der UFO/KK-Liste gewählt!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die PV-Wahl ist zu Ende, wir bedanken uns herzlich bei allen WählerInnen!

Für die Amtszeit wurden Wolfgang Eberhardt zum Vorsitzenden der Kabinen-PV und stellvertretenden Gesamtvorsitzenden,
Joachim Vazquez-Bürger zum stellvetretenden Kabinenvorsitzenden gewählt.

Herzlichen Glückwunsch!

Wir wünschen allen gewählten KandidatInnen viel Erfolg bei ihrer Arbeit!



Personalvertretungswahl bei Cityline

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wie Ihr wisst, steht die PV Wahl vor der Tür.

Wir sind die 17 Kandidaten von UFO/KabineKlar und bitten um Euer Vertrauen. Jeder von Euch hat 10 Stimmen. Bitte nutzt alle 10 Stimmen und stellt Euch das Team Eurer Wahl zusammen.

Wir sind davon überzeugt, dass mit einem Team aus Kompetenz, Erfahrung und neuen Gesichtern in Zukunft ordentliche PV Arbeit gemacht werden kann.

mehr im pdf-Dokument...



Konstituierende Sitzung der UFO-Tarifkommission Kabine

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Nach der Wahl der UFO Tarifkommission Kabine bei Lufthansa CityLine fand am 11. November 2009 die konstituierende Sitzung statt.

Die neuen Mitglieder Eurer Tarifkommission sind:

Mark Reher, PQ in Hamburg (Sprecher















der Tarifkommission)































Joachim Vázquez Bürger, CA in Köln/Bonn (stellv. Sprecher der















Tarifkommission)































Tanja Berger, PQ in Frankfurt































Wolfgang Eberhard, CA in Frankfurt































Reiner Hansen, PQ in Hamburg































Anne Struck, PQ in München

Die aktuellen Entwicklungen bei Lufthansa CityLine standen natürlich im Mittelpunkt unserer internen Beratungen und wir sind fest entschlossen Eure Interessen mit allem Nachdruck zu vertreten.

mehr im pdf-Dokument...



Climb 2011 oder aus Zwei mach Eins...

Auch an den Regionalflugtöchtern der DLH, nämlich der Eurowings und der Lufthansa CityLine, wird das rigorose Sparprogramm Climb 2011 nicht spurlos vorbeigehen. Der neue starke Mann Herr Dr. Franz hatte es in einer internen Mitteilung an die Mitarbeiter beider Unternehmen schon vage angekündigt. Es geht um eine radikale Neuaufstellung des sogenannten Dezentralen Verkehrs und des Regionalverkehrs im Lufthansakonzern, nachdem man dort die Entwicklung und die Konkurrenz durch die Billigfluglinien jahrelang verkannt und verschlafen hat.

mehr...



Was lange währt…

Liebe FlugbegleiterInnen der Lufthansa CityLine!

Nach 10 Verhandlungsrunden über einen mehr als 11 monatigen Zeitraum haben wir heute endlich Einigung über einen neuen Vergütungstarifvertrag erzielt.

Mit dem Juli-Gehalt erhält jeder CLH-Flugbegleiter eine zweiteilige Einmalzahlung, bestehend aus einem Pauschalbetrag von € 1.200,- (pro rata, abhängig vom Teilzeitmodell), zuzüglich einem halben Grundgehalt desselben Monats, mindestens aber € 2.000,-. Bei einer 24 monatigen Laufzeit entspräche dies einer Gehaltssteigerung in den unteren Tabellenstufen von ca. 5%, in den oberen von etwas mehr als 3%.

mehr im pdf-Dokument...



Lufthansa CityLine Kabine–
Vergütungstarifverhandlungen in der Sackgasse!

8 Monate in Tarifverhandlungen und noch immer kein Ergebnis!

Zu gerne hätten wir Euch über eine angemessene Gehaltserhöhung informiert, jedoch... nur zur Erinnerung:

Der VTV-Kabine wurde bereits fristgemäß zum 30.06.2008 gekündigt. Anfang August fand dann der Verhandlungsauftakt statt, bei dem der Arbeitgeberseite unser Forderungspaket präsentiert wurde.

mehr im pdf-Dokument...



Neues aus der Tarifkommission

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

die gemeinsame UFO/ KabineKlar Tarifkommission befindet sich seit Anfang August in Verhandlungen mit der Lufthansa CityLine Geschäftsführung zu einem neuen Vergütungstarifvertrag Kabine (VTV).

Unser Forderungspaket umfasst neben einer prozentualen Tabellensteigerung auch eine höhere garantierte Grundvergütung. Wir brauchen finanzielle Planungssicherheit bei Urlaub, Krankheit, Teilzeit sowie eine stabil höhere Ausgangslage für die Berechnung von Rente und betrieblicher Altersvorsorge.

mehr im pdf-Dokument...



Vergütungsrunde für die Lufthansa CityLine Kabinenmitarbeiter

Die neue Einigkeit in der Kabine zahlt sich auch bei CityLine aus:
eine gemeinsame UFO/KabineKlar Tarifkommission hat in der ersten Augustwoche in einem Auftaktgespräch der CLH Geschäftsführung die Forderungen für die Flugbegleiter präsentiert.

Aufgrund der noch immer ungeklärten Situation für die Embraer- Bereederung, haben wir rein vorsorglich die GF aufgefordert, die Arbeits- und Vergütungsbedingungen für die CLH Kabine zu erhalten – Bestandsschutz also!

Einer unserer Forderungsschwerpunkte ist die Erhöhung der Grundvergütung durch ein deutlich höheres garantiertes Grundgehalt als die 93 Flugdienststunden heute. Zur Erinnerung: die Cockpitkollegen haben diesen Gehaltsauslöser bei 105 Flugdienststunden. Bei keiner anderen Airline ist das Fixgehalt im Vergleich zum flugstundenabhängigen Gehalt so niedrig wie bei uns!

Des weiteren gilt es einen Restanten aus der letzten Verhandlungsrunde zu lösen, der seit zwei Jahren auf eine Lösung wartet: es gibt eine Ungleichbehandlung der Teilzeitler insofern, als dass die steuerfreie Flugzulage bei Teilzeit nur bis zum jeweiligen Gehaltsauslöser steuerfrei bezahlt wird, darüber hinaus aber zu versteuern ist. Obwohl der Vollzeitmitarbeiter auf alle Stunden bis zur 93. Inklusive, die Zulage steuerfrei erhält.

Darüber hinaus fordern wir eine deutliche lineare Anhebung, schließlich tragen wir zum hervorragenden Konzernergebnis bei!

Eure UFO/KabineKlar-Tarifkommission

Mark Reher als Sprecher, Sabine Benkoe, Tanja Berger, Anne Struck, Wolfgang Eberhardt, Reiner Hansen, Joe Vazquez-Bürger, Christopher Wallenhorst, sowie Uwe Hien als Verantwortlicher Tarif KK und Joachim Müller, Leiter Tarif und Recht UFO




Die Kabinengeschichte wird neu geschrieben

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Euer und unser Wunsch, die Kabine wieder zu einen, ist einen entscheidenden Schritt vorangekommen!

Die Krise der UFO hatte die Kabine in Deutschland zurückgeworfen. Ein zwischenzeitliches Wiedererstarken nutzte die ver.di, z.B. bei der LH CityLine, zum vorschnellen Tarifabschluß. Uns FlugbegleiterInnen nützt das aber überhaupt nichts.

Im Gegenteil!

mehr...


NUR GEMEINSAM SIND WIR STARK!

Liebe FlugbegleiterInnen der Lufthansa CityLine, liebe Kolleginnen und Kollegen,

in unserer letzten Veröffentlichung vom Juni haben wir verschiedene Szenarien aufgezeigt, wohin die Reise unserer Firma gehen könnte:

Von Erhalt der Eigenständigkeit der CLH-Arbeistplätze, über Reduzierung auf Produktionsplattform im Konzern, bis zum Verschwinden von der Bildfläche…

mehr im pdf-Dokument...



UND WAS PASSIERT MIT UNS?

Liebe Flugbegleiter der Lufthansa CityLine,

in den letzten Wochen mehren sich die Gerüchte, dass die CLH künftig völlig anders aufgestellt sein wird als heute.

Es gibt scheinbar Bestrebungen, diverse Abteilungen (Technik, Personalabteilung, Ausbildungsabteilung) auszugliedern.

Unsere Piloten, die in der VC organisiert sind, verhandeln gerade mit großem Geschick, um in den Konzerntarifvertrag integriert zu werden.

Unsere Geschäftsführung spricht davon, dass die CityLine eine reine „Produktionsplattform“ ist.

Und was wird aus der CLH Kabine?

mehr im pdf-Dokument...



LufthansaCityline Tarifnews KabineKlar

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

seit der letzten Information unsererseits zur Aufnahme von Verhandlungen zum MantelTarifvertrag haben sich grundlegende Veränderungen ergeben:

mehr im pdf-Dokument...



Manteltarifvertragsverhandlungen begonnen!

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

am 5. Februar haben wir mit der Geschäftsführung die Verhandlungen über Änderungen am Manteltarifvertrag aufgenommen. Hier unsere wichtigsten Forderungen:

mehr im pdf-Dokument...



Was bringt 2007?
Informationen zum Jahreswechsel

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

kurz vor Jahresende möchten wir Euch noch den letzten Stand zu den verschiedenen Tarifthemen mitteilen. Im November fand ein zweitägiges Treffen statt, auf dem die Forderungen, den neuen Manteltarifvertrag (MTV) betreffend, besprochen wurden.

Gleichfalls haben wir uns über bestehende Versorgungstarifverträge bei anderen Airlines informiert und werden ab Frühjahr nächsten Jahres dieses Thema mit dem Arbeitgeber verhandeln.

mehr...




Die Tarifkommission informiert!
Klärungen bei den Einmalzahlungen und der Härtefallregelung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Tarifkommission hat sich am 10.08.06 erneut mit der CLH-Geschäftsführung an den Verhandlungstisch gesetzt,umeine Regelung der uns bekannten Härtefälle festzulegen. An dieser Stelle herzlichen Dank für Eure zahlreichen Inputs.

mehr...




News von Cityline

Seit 01.07.06 läuft der neue Vergütungstarifvertrag (VTV) der CLH Kabine.

Die Tarifkommission KabineKlar/v.erdi trifft sich am 10.08. um die Auswirkungen des VTV zu bewerten.

Insbesondere Härtefälle, die sich herauskristallisiert haben, werden betrachtet und nach gerechten Lösungen gesucht.

Auch wird die Tarifkommssion in die Diskussion um einen Tarifvertrag Übergangsversorgung einsteigen.Hierzu gibt es eine Verhandlungsverpflichtung mit dem Arbeitgeber.

Der CRJ900 wird in Kürze auf die Linie gehen. Eine durchaus neue Herausforderung für uns CLH Kabinenmitarbeiter.

Ab Winterflugplan wird die Buisiness Class des 900er im sogenannten Two-Abreast-Konzept angeboten, d.h. jeder c-class Gast hat eine Zweier-Reihe für sich alleine.
Wir begrüßen diese deutliche Komfortverbesserung für unsere Gäste.



CITYLINE KABINE HAT GEWÄHLT!

Erneut großer Erfolg für KabineKlar: fünf von zehn Sitzen für unsere Kandidaten!

mehr...



Ihr könnt mit allem rechnen...nur nicht mit ufo!

Wie der ufo-Homepage zu entnehmen ist kann nicht nur der "Vorsitzende" M.A.Vorwerk nicht mit Zahlen umgehen - einige Wahlen haben das hinlänglich bewiesen. Auch der "CLH-ufo-Tarifkommission" gebricht es an den einfachsten Kenntnissen. Die Rückzugsgefechte der ehemaligen Vertretung für die wirklichen Interessen der Kabinen in Deutschland sind schon aus anderen Airlines hinreichend bekannt.

Liebe Kolleginnen und Kollegen der Cityline, sprecht zum Thema Tarifabschluss die Personen an die euer Vertrauen haben, die diesen Tarifabschluss erarbeitet haben und ein gutes Paket geschnürt haben.

Fragt mal eure KollegInnen von der LH-Passage was sie von ufo-Tarifabschlüssen halten...

Lasst euch nicht vom "Geist der vergangenen Gewerkschaft" ins Bockshorn jagen...



Tarifabschluss bei CLH

Nachfolgend die Druckversion der Veröffentlichung zu den abgeschlossenen Tarifverhandlungen.

mehr im pdf-Dokument...



Personalvertretungswahlen bei CLH!

Bis zum 09. Mai 2006 müssen die Stimmen abgegeben worden sein.

Zu unseren neun Kanddatinnen und Kandidaten gibt es...

mehr im pdf-Dokument...



Nächste Runde der Tarifverhandlungen

Am 13.März traf sich die Tarifkommission mit der Geschäftsleitung...

mehr im pdf-Dokument...



Die Tarifverhandlungen für die Kabine kommen in Schwung!

Am 16. und 17. Januar fand die erste inhaltliche Auseinandersetzung mit unseren Forderungen statt.

mehr...


KabineKlar stellt Forderungen

Zum 31.12.2005 wurde der Tarifvertrag gekündigt.

mehr...


Aufruf von KabineKlar bei Cityline

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Ende des Jahres läuft der Vergütungstarifvertrag für uns CLH Flugbegleiter aus. Wir, die KabineKlar Tarifkommission werden die Geschäftsleitung zu Verhandlungen auffordern.

mehr...


Ergebnis Aufsichtsratswahl 2005

Köln, 10.06.2005

Liebe CityLiner!

Vielen Dank für dieses eindeutige Mandat.

Bei einer Wahlbeteiligung von nur 28% der Kabinenmitarbeiter haben davon 80% Ihre Stimme der Liste 1 ´KabineKlar` gegeben.

mehr...


CLH Aufsichtsrat gewählt

Anne Struck ist respektierte Vertreterin der Kabine im Aufsichtsrat

mehr...


Die Kandidaten für die Aufsichtsratswahl bei Lufthansa Cityline

KabineKlar schickt insgesamt vier KandidatInnen ins Rennen...

Veröffentlichung



  







 


All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. ©2005 by KabineKlar.de

Wichtiger Hinweis zu allen Links... Das Landgericht (LG) Hamburg hat in einem Urteil vom 12. Mai 1998 (Az.: 312 O 85/98) entschieden, dass die Anbringung eines Links dazu führen kann, dass der Verlinkende die Inhalte der Seite, auf die er verlinkt, ggf. mit zu verantworten hat, es sei denn, er schliesst diese Verantwortung ausdrücklich aus: Auch wenn wir große Sorgfalt darauf verwende, qualitativ gute Links anzubieten, erklären wir hiermit, dass wir für die Inhalte der verlinkten Seiten keine Verantwortung übernehmen und uns diese nicht zu eigen machen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links. In keinem Fall sind wir verantwortlich für die Inhalte von Internetseiten, die auf KabineKlar verweisen. Wir sind auch nicht in der Lage, Verweise auf KabineKlar festzustellen oder zu überprüfen.